Exodus Erfahrungen & Test – lohnt sich das Krypto Wallet für Casinospieler?

lennet-britziusLennet Britzius
Lesezeit ca. 5 Minuten
Information zu Exodus
exodus-wallet-logo
Firmenname:Exodus
Gründungsjahr:2015
Sitz:15418 Weir Street, Suite 333 Omaha, NE 68137, United States
Leitung:JP Richardson, Daniel Castagnoli
Webseite:exodus.com
Verfügbar:in 100+ Ländern und mehr als 100 Krypto Währungen
MehrWeniger

Bei Exodus handelt es sich um eine im Jahr 2015 gegründete Desktop- oder auch Cold-Wallet, die als besonders nutzerfreundlich gilt und die sich damit perfekt für Anfänger auf dem Gebiet der Krypto-Anlage eignet. Dank der vollständigen Shapeshift Kompatibilität kann Exodus seinen Kunden mehr als 100 verschiedene Digital Assets zum Kauf anbieten. Hinter Shapeshift wiederum steht ein Unternehmen, welches weltweit aktiv ist und bei dem der Handel zahlreicher Coins sowohl am Desktop als auch mobil ermöglicht wird.

Rund 15 Währungen lassen sich im Account parallel verwalten, was nicht zuletzt für Kunden moderner Krypto-Casinos von Vorteil ist. Eine Stärke von Exodus ist das simple Handling – beginnend bei dem nur wenigen Minuten dauernden Download. Dieser ist vor der Nutzung zwingend erforderlich, die Installation als solches lässt sich aber glücklicherweise als wenig aufwändig bezeichnen.

Etwa ein Jahr nach dem offiziellen Startschuss gab Exodus die Entwicklung der mobilen App bekannt. Diese bietet Anwendern noch mehr Flexibilität – in der digitalen Glücksspielbranche ebenso wie beim reinen Halten und Handeln von Kryptowährungen. Geboten werden die Krypto Börse, das Portfolio sowie die Multi-Asset Wallet auf mobilen Geräten. Alle drei Komponenten sind dabei sowohl für iOS als auch für Android Geräte verfügbar.

Jetzt Exodus ansehen

information iconWichtige Information: Bei Exodus ist es nicht möglich, Echtgeld einzuzahlen und dieses in Kryptos umzutauschen. Die Einlage kann also nur mit Kryptos selbst erfolgen – beispielsweise solche, die auf Coinbase, Binance oder Bitpanda gekauft wurden.

Inhaltsverzeichnis

Vor- und Nachteile von Exodus

Vorteile:Nachteile:
  • Ideal für Einsteiger
  • Umfassender Support
  • Intuitive Menüführung
  • Sicheres Backup
  • Angriffe auf Cold Wallet kaum möglich
  • Mehr als 100 Kryptos
  • Nicht auf Deutsch verfügbar
  • Keine Open Source Technologie
  • Kein Kauf von Kryptos mit Echtgeldwährung

Exodus Features und Besonderheiten

Wenn es dem Exodus Wallet an einem nicht mangelt, dann sind es Features. Dank ihnen gestaltet sich die Personalisierung des persönlichen Accounts super einfach. Anhand verschiedener Diagramme lässt sich beispielsweise auf einen Blick ablesen, wie es aktuell um die Marktlage bestellt ist, wie viel Prozent der Kunde von welchem Coin hält und auch, wie groß der Gegenwert in US-Währung des jeweiligen Tokens ist.

Die wichtigsten Funktionen:

  • Personalisierte Bereiche
  • Nützliche Diagramme
  • Multi-Wallet mit bis zu 15 Währungen
  • Vermögenswerte immer im Blick
  • Gegenwert-Anzeige in US-Dollar
  • Regelmäßige Qualitäts-Updates
  • Dokumentation aller Neuerungen
  • Umfassende Ratgeber und Informationsseiten
  • Synchronisierung aller Geräte
  • Tresor Absicherung – kein Hackerangriff möglich
  • Anzeige in Euro Währung bei entsprechender Einstellung

Die Handhabung der Exodus Wallet ist intuitiv und damit auch für Krypto-Anfänger super einfach nachvollziehbar. Es braucht keine jahrelange Erfahrung, Kryptos von digitalen Börsen auf Exodus einzuzahlen und diese auf der Wallet übersichtlich zu verwalten. Umso mehr erklärt sich, warum Exodus gerade im Zusammenhang mit dem Spiel in Krypto-Casinos immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Wer digitale Währungen lediglich zur Investition ins Glücksspiel nutzen will, muss sich dank der Menüführung nicht erst mühsam mit dem Thema Krypto Börse auseinandersetzen. Diese hier ist nämlich fast vollständig selbsterklärend.

exodus-startseiteScreenshot zeigt die Exodus StartseiteMehrWeniger

starDas wohl wichtigste Feature, mit welchem Exodus punkten kann, ist die Shapeshift Integration. Das aus der Schweiz stammende Unternehmen verbindet nahezu alle gängigen Kryptowährungen. Somit profitieren Exodus Kunden von einer deutlich größeren Auswahl als sie sonst auf Börsen respektive Wallets dieser Art üblich ist.

Bei Exodus anmelden – so funktioniert`s

Obgleich das Exodus Wallet auf Englisch verfügbar ist und es keine deutsche Übersetzung gibt, lässt sich die Handhabung als simpel bezeichnen. Das gilt insbesondere für die Einrichtung, denn ohne die können weder Coins auf das Wallet gebucht noch ein Umtausch verschiedener Kryptowährungen durchgeführt werden. Schauen wir uns an, welche Schritte vor der ersten Transaktion erforderlich sind:

 exodus-anmeldung

In der Regel erkennt Exodus die verwendete E-Mail Adresse automatisch. Weitere Schritte sind nicht notwendig, um das Wallet vollständig nutzen zu dürfen. Hier werden also keine zusätzlichen persönlichen Daten eingegeben.

Sofern die Installation erfolgreich abgeschlossen ist, bietet sich direkt die Möglichkeit, den QR Code der bevorzugten digitalen Währungen mit der verwendeten Krypto Börse einzuscannen und das Exodus Wallet aufzuladen.


important iconNoch einmal der klare Hinweis: Exodus ist keine Börse im klassischen Sinne, da es hier nicht möglich ist, Guthaben gegen Coins einzutauschen. Lediglich eine Exchange zwischen verschiedenen digitalen Währungen wird gegen eine entsprechende Transaktionsgebühr zugelassen. Diese setzt jedoch das vorherige Aufladen mit Bitcoin, Ethereum oder einen beliebigen anderen Kryptowährung voraus.


Video: Exodus Wallet - desktop tutorial (Englisch)

Exodus Limits und Gebühren

Mit dem Senden und Empfangen von Kryptos fallen variable Netzwerktransaktionsgebühren an. Für diese ist jedoch nicht die Cold Wallet Exodus selbst verantwortlich, sondern das Geld wird an die jeweils verwendete Krypto Börse entrichtet. Vorteilhaft ist, dass alle Gebühren transparent unter dem Exchange Bereich aufgeführt sind.

arrow iconEin Beispiel: Wer einen BTC Betrag an die verwendete Börse senden möchte, zahlt bei Exodus eine Gebühr in Höhe von 3,33 US Dollar. Die Gebühr für das Empfangen von Krypto Guthaben wird hier nicht gesondert aufgeführt.
Informationen erhalten Kunden, sobald sie die Börse aufrufen und dort den von Exodus generierten Key eingeben – respektive den alternativen QR Code einscannen. Die Kosten sind in erster Linie abhängig von der gewählten digitalen Währung, da es in dem Bereich mitunter deutliche Unterschiede geben kann.

Übrigens: In den Einstellungen ist es möglich, die Anzeige auf Euro umzustellen. Daneben werden von Exodus zahlreiche weitere Echtgeldwährungen für die Umrechnung aufgeführt, so dass es deutlich einfacher ist, aktuelle Guthaben zu überblicken.

Welche Kryptowährungen bietet Exodus?

Akzeptiert werden mehr als 100 Coins, wobei diese wie gesagt nicht mit Echtgeld gekauft, sondern lediglich von bekannten Krypto Börsen auf das Exodus Wallet übertragen werden können.

Ganz vorne steht wie erwartet der Bitcoin, aber natürlich können genauso weniger bekannte Coins gegen vorhandene andere Digital Assets eingetauscht werden.

Verfügbare Digitale Assets bei Exodus (Auswahl)
BitcoinEthereumTetherCardano
Bitcoin CashDogecoinRippleUSD Coin
LitecoinTronEOSNeo Coin

In der kompletten Auflistung wird gezeigt, welche Coins die „Trezor“ Funktion unterstützen, sich also bei Exodus zusätzlich absichern lassen.

Einige Währungen können mitunter deaktiviert sein. In den persönlichen Einstellungen besteht jedoch immer die Möglichkeit, Kryptos manuell zu aktivieren.

Laut Wallet ist es erlaubt, Währungen zu tauschen, die ursprünglich nicht von Exodus selbst unterstützt werden. Grund dafür ist die Zusammenarbeit mit Shapeshift, denn das Unternehmen hat sich auf die Bereitstellung hunderter Coins spezialisiert und liefert Exodus damit die bestmögliche Unterstützung.

exodus-kryptosMehrWeniger

Sicher wie ein Tresor?

savings iconJeder Exodus Anwender erhält einen Private Key, der nicht an Dritte weitergegeben wird. Durch diesen sind Krypto Guthaben auf der Wallet vollständig abgesichert. In den Einstellungen besteht zudem die Möglichkeit, die „Trezor Bridge“ optional zu installieren. Durch ihre Verfügbarkeit erfolgt eine noch konsequentere Absicherung. Man kann also sagen, Exodus fungiert als Cold Wallet – auch Desktop oder Mobile Wallet – wie ein Tresor.

Zusätzliche Funktionen erleichtern die Verwaltung der digitalen Coins, darunter auch die mögliche Synchronisierung sämtlicher Geräte. Wer eine Wallet eingerichtet hat, kann diese gleichzeitig am Desktop und auf mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets verwenden. Das bevorzugte respektive vorhandene Betriebssystem ist hierbei zweitrangig.

lennet-britzius150x150„Wichtig zu wissen: Genau genommen werden bei Exodus nicht die Coins respektive deren Blockchain aufbewahrt, sondern lediglich der zum Coin gehörende Private Key. Das macht die Nutzung deutlich sicherer als die Verwendung so genannter Hot Wallets.“ Lennet Britzius – Casino Experte und Autor

Backups erstellen – wichtig für Exodus Anwender

Das Halten und Handeln von Kryptowährungen birgt erfahrungsgemäß einige Gefahren. Sobald der erstellte Private Key von Exodus verloren geht, ist leider auch das auf dem Wallet befindliche Guthaben – respektive die Krypto-Schlüssel, da keine echten Coins und Blockchains gespeichert werden – verloren. Eine Wiederherstellungsoption gibt es nicht, denn eine solche würde es Hackern leicht machen, Coins unbemerkt abzugreifen.

Wer sein Guthaben auf Exodus schützen will, für den ist es essenziell wichtig, regelmäßige Backups zu erstellen. Abgesichert werden diese mit einem frei wählbaren und möglichst komplizierten Passwort. Zumindest das sollten Wallet-Inhaber sehr gewissenhaft schützen.

Natürlich gibt es Situationen, in denen man sich einfach nicht mehr ans Passwort erinnern kann. Um hier mehr Sicherheit zu schaffen, richten Kunden bei Exodus neben dem Passwort insgesamt 12 so genannte Phrasen ein. Diese werden im Falle des Verlustes abgefragt. Stimmen die Antworten, so kann man das Passwort neu erstellen. Idealerweise sichert man alle Phrasen so ab, dass jederzeit Zugriff für einen selbst besteht, während Dritte keine Einsicht in die Daten erhalten.

Exodus Fragen und Antworten

  1. Welche Wallet Art steckt hinter Exodus?
  2. Kann ich die Exodus App auf Deutsch umstellen?
  3. Wie kaufe ich Kryptos mit Exodus?
  4. Wo finde ich die Exodus Mobile App?
  5. Was kostet die Nutzung des Exodus Wallets?
  6. Wie werden Coins am besten geschützt?

1.) Welche Wallet Art steckt hinter Exodus?

Exodus wird als Desktop- und Mobile-Wallet zur Verfügung gestellt. Der Zugriff ist damit jederzeit gewährleistet. Eine weitere Bezeichnung für diese Variante ist Cold Wallet, da die gespeicherten Krypto Keys – und damit nicht die Coins sowie die Blockchain selbst – offline verwaltet werden können. Guthaben ist demnach nicht unmittelbar mit dem Internet verbunden, was die Verwaltung umso sicherer macht.

idea iconEin Hackerangriff auf Cold und Desktop Wallets ist nahezu ausgeschlossen. In dem Punkt unterscheidet sich Exodus von Wallet-Börsen wie Binance oder auch Coinbase, die bereits mehrfach mit massiven Angriffen zu kämpfen hatten. Eine bessere Absicherung als die Cold Wallet gibt es im Bereich Kryptos bis dato nicht. Vorteilhaft ist, dass die Keys nicht zwingend auf einem Stick gespeichert werden müssen, wobei diese Möglichkeit durchaus bestünde.

zum Inhaltsverzeichnis

2.) Kann ich die Exodus App auf Deutsch umstellen?

united-kingdomBis dato wird die Desktop und Mobile App ausschließlich auf Englisch bereitgestellt, ein Umstellen der Sprache ist also nicht möglich. Es gibt jedoch zumindest ein paar Optionen, die das Handling erleichtern. Gemeint ist insbesondere die Umstellung der Echtgeldwährung, die unter dem jeweiligen Krypto Betrag angezeigt wird. Voreingestellt ist hier zwar der US-Dollar, in Euro lässt sich aber noch einfacher nachvollziehen, wie der tagesaktuelle Kurs ist und welches Guthaben sich in welcher digitalen Währung auf dem Wallet befindet.

Trotz der Tatsache, dass es keine deutsche Exodus App gibt, ist die Handhabung erwartungsgemäß einfach. Sofern weitere Fragen auftreten, lassen sich diese mit dem gut erreichbaren Support innerhalb kürzester Zeit lösen. Die Menüpunkte in der App sind zudem auch auf Englisch nahezu selbsterklärend.

zum Inhaltsverzeichnis

3.) Wie kaufe ich Kryptos mit Exodus?

Es muss klar zwischen Krypto Börsen und Wallets differenziert werden. Exodus ist letzteres und es gibt demnach keine Möglichkeit, Echtgeld einzuzahlen, um dieses gegen eine der mehr als 100 verfügbaren digitalen Währungen einzutauschen. Doch wie lässt sich die virtuelle Geldbörse dann füllen, wenn nicht durch eine klassische Einzahlung?

Exodus ist als Wallet mit allen gängigen Börsen, darunter Coinbase, Binance und auch Bitpanda, kompatibel. Auf diesen können Coins mit Echtgeld erworben und meist auf einer Hot Wallet 🔥 gehalten werden. Zur besseren Absicherung der Kryptos empfiehlt es sich, diese mithilfe des auf Exodus generierten QR Codes oder aber manuell über den Key zu übertragen.

❄ Als Cold Wallet bietet das Unternehmen eine deutlich bessere Absicherung des digitalen Vermögens.

zum Inhaltsverzeichnis

4.) Wo finde ich die Exodus Mobile App?

Wer seine Coins bevorzugt über das Smartphone oder Tablet verwalten möchte, dem bietet sich über die jeweiligen Stores – Google Play oder den Play Store von Apple – jederzeit die Option, eine gesonderte Mobile App herunterzuladen. Die Installation dauert ähnlich wie bei der Desktop Variante nur wenige Minuten und lässt sich folglich ohne großen Aufwand durchführen.

Vorteilhaft ist die Synchronisierung aller verwendeten Geräte. Um diese einzurichten, bedarf es einiger weniger Einstellungen im persönlichen Exodus Kundenkonto, die ebenfalls nur wenig Zeit in Anspruch nehmen. Dank der Funktion sind alle Stände immer aktuell und identisch.

exodus-mobileMehrWeniger

zum Inhaltsverzeichnis

5.) Was kostet die Nutzung des Exodus Wallets?

currency-exchangeSowohl die Einrichtung als auch das Verwalten von Krypto-Guthaben sind hier kostenlos. Gebühren fallen dagegen beim Empfangen und Senden einer digitalen Währung an. Das es sich um variable Kosten handelt, die obendrein nicht von Exodus, sondern von der genutzten Börse veranschlagt werden, lassen sich hier keine pauschalen Angaben machen.

Vorteilhaft ist allerdings, dass das Unternehmen sehr transparent aufzeigt, wie hoch die Gebühren ausfallen. Diese gilt es beim Umtausch grundsätzlich zu beachten. Das gilt zumindest beim Senden verfügbarer Coins, wie das im Beitrag genannte Bitcoin Beispiel zeigt.

zum Inhaltsverzeichnis

6.) Wie werden Coins am besten geschützt?

Backups sind bei Exodus unerlässlich. Der Grund: Wer seine Coin-Keys nicht sichert, hat keine Möglichkeit, im Zweifelsfall eine Wiederherstellung durchzuführen. Mit einem einfach durchführbaren Backup jedoch ist man als Kunde des Wallets auf alle Eventualitäten vorbereitet. Wichtig hierbei ist, sich Passwörter des Backups zu merken oder diese so zu notieren, dass kein Dritter Zugriff darauf hat. Dasselbe gilt für die 12 Phrasen, die Teil des Sicherungssystems sind.

Generell gilt Exodus als eine Art Tresor für Wallet Keys, wobei ein spezielles Feature dafür zuständig ist, Guthaben bestmöglich zu schützen. Als Cold Wallet hat das System demnach deutliche Vorteile gegenüber bekannten Börsen, die häufig nur ein Hot Wallet mit direkter Internetverbindung – und demnach größerer Hacking-Gefahr – bereitstellen.

zum Inhaltsverzeichnis

Fazit zu Exodus für Zahlung im Online Casino

Als Schnittstelle zu Krypto-Börsen leistet Exodus einen sehr guten Beitrag, insbesondere mit Blick auf die Sicherheit gespeicherter Krypto-Schlüssel. Die Wallet funktioniert allerdings nur stationär und ist somit nicht für den Einkauf von Coins geeignet. Verwalten lassen sich die Keys dafür umso verlässlicher. Ebenso ist Exodus bei der Transaktion von Kryptos auf Casinokonten einsetzbar.

thumb-up iconIn den letzten Jahren hat sich Exodus ständig weiterentwickelt. Waren anfänglich nur rund 20 Coins verfügbar, sind es dank der Anbindung an Shapeshift inzwischen über 100 Währungen, die gespeichert und verwaltet werden können. Der Tausch von einem in einen beliebigen anderen Coin erfolgt in Echtzeit, was ebenfalls von Vorteil ist.

Der Datentransfer wird nach aktuellsten Standards gesichert. Eine 100% Sicherheitsgarantie gibt es zwar auch hier nicht, dennoch gilt Exodus als sehr verlässlich und bildet damit eine gute Alternative zu Coinbase, Binance oder auch Bitpanda für Krypto Casino Kunden.

Bei Exodus anmelden

Autor: Lennet Britzius
Letztes Update:
Bewertet wurde: Exodus
Autor Bewertung: 92%