Legale Online Casinos Schweiz - Liste & Infos

Details ĂĽber Schweizer Casinos
casinotest_schweiz-siegel_245-1
LizenzgeberEidgenössische Spielbankenkommission ESBK
Anzahl Casinos mit Lizenzaktuell 5 (stand 08/2020)
Bestes CasinoCasino Interlaken: Starvegas.ch
Bestes VPN Casinonetbet-logo

Innerhalb der Schweiz ist der Besuch eines Online-Casinos vollständig legal und seit 1. Jänner 2019 klar gesetzlich reguliert. Die Genehmigung gilt ausschließlich für die Internetauftritte der heimischen, lizenzierten Spielbanken.

Nach einem etwas holprigen Start haben diese Schweizer Betreiber ihr Angebot immer weiter ausgebaut. Inzwischen sind sowohl die Auswahl an Games und Bonusangeboten als auch die verfĂĽgbaren Zahlungsmethoden fĂĽr Kunden durchaus solide und so auch zufriedenstellend.

Obendrein ist das Spielen auf den Casinoseiten der Schweiz absolut sicher und zudem vom neuen GlĂĽcksspielgesetz abgedeckt.

Für den folgenden Beitrag haben wir uns intensiv mit dem Thema, sowie der Glücksspiellandschaft in der Schweiz auseinandergesetzt und präsentieren unsere Ergebnisse. Außerdem stellen wir jene Online Casino Homepages vor, bei denen Schweizer legal und sicher im Internet zocken dürfen.

Ăśberblick ĂĽber wichtige Themen zum Online Casino spielen in der Schweiz

  1. Liste der Schweizer Online Casinos 2020
  2. 5 Fakten zum Schweizer Online Casino
  3. Gesetzliche Ă„nderungen im Schweizer GlĂĽcksspiel
  4. Casino Zahlungsmethoden Schweiz
  5. Spielangebot & Software bei Schweizer Casinos
  6. Netzsperre & VPN
  7. Top 5 Alternativen via VPN

1.) Spielbanken und deren Schweizer Online-Casinos 2020

schweizer-online-casino-siegelDie Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) hat Lizenzen für den Betrieb von Online-Casinos nur sparsam vergeben.

Doch folgende Spielcasinos sind inzwischen mit einer Konzession und mit einem durchaus lukrativen Bonusprogramm ausgestattet – da erblassen doch so einige in Deutschland und Europa zugelassene Casinoseiten.

Landbasiertes CasinoOnline-CasinoBonusBestimmungen
Grand Casino BadenJackpots.ch100 % bis zu 1.000 CHF + Weitere Boni x30 (Slots) x90 (Tischspiele)
Grand Casino LuzernMycasino.ch100 % bis zu 300 CHF + 200 Freispiele x35 in 30 Tagen
Casino DavosCasino777.ch100 CHF ohne Zahlung oder 100 % bis 777 CHFx30 in 30 Tagen
Casino InterlakenStarvegas.ch100 % bis zu 300 CHFx30 in 30 Tagen
Swiss Casino PfäffikonOnline.Swisscasinos.ch100 % bis zu 250 CHF + Weitere Boni und Free Spins x35 in 30 Tagen

Der Vorteil dieser Casinoseiten liegt auf der Hand:

  • Von Seiten der ESBK findet eine strenge Kontrolle statt.
  • Dadurch ist ein größerer Spielerschutz gewährleistet.
  • Wer sich fĂĽr ein Schweizer Casino sperren lässt, ist gleichzeitig on- und offline ausgeschlossen.
  • Die Online Casinos in der Schweiz zahlen daheim mustergĂĽltig ihre Steuern und Abgaben.

info iconWichtige Information: Weitere Schweizer Casinos sind im Rennen um eine Konzession für Online-Spiele. So haben die Spielbanken Lugano und Meyrin bereits das Recht erworben, ihr Angebot im Internet zu präsentieren. Diese Möglichkeit steht allen 21 landbasierten Online-Casinos in der Schweiz offen. Dazu braucht es jedoch eine von der ESBK ausgestallte Konzessionserweiterung und Spielbewilligung.

starvegas-willkommen-1024x571Bild zeigt: Screenshot vom Willkommensangebot bei StarVegasMehrWeniger


online casino deutschland siegelHinweis fĂĽr unsere Leser aus Deutschland: Einige dieser Online-Spielbanken dĂĽrfen von dort aus zwar besucht, nicht aber genutzt werden! Wir empfehlen deutschen Besuchern daher die Seite Online Casino Deutschland.


zum Inhaltsverzeichnis

2.) 5 Fakten zu Online Casinos in der Schweiz

Wem die Geduld fehlt, sich umfassend in das Thema einzuarbeiten, der bekommt hier das Wichtigste in Kürze präsentiert. Alles was Schweizer über ihre heimischen Internet-Casinos wissen müssen, ist nachfolgend aufgeführt.

1. In der Schweiz ist Online-GlĂĽcksspiel erlaubt:

Im Jahr 2017 fand die Verabschiedung eines neuen GlĂĽcksspielgesetzes statt, welches 2019 in Kraft trat.

Auf der Basis einer Volksabstimmung fand zwar das Verbot von ausländischen Casino-Betreibern Zuspruch. Doch dürfen seit dem Sommer 2019 die landbasierten Spielbanken in der Schweiz ganz legal ihr Angebot online schalten.

2. ZusammenfĂĽhrung zweier Gesetze:

Rein rechtlich wurden das Bundesgesetz über Glücksspiele und Spielbanken aus dem Jahr 1998 und das Bundesgesetz bezüglich der Lotterien und gewerbsmäßiger Wetten von 1923 zusammengelegt.

Ziel: Sichere und transparente Geldspiele – auch im Internet.

3. Erträge kommen gutem Zweck zu:

Ein Anteil der Bruttospielerträge der Casinos kommt der Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (AHV) zugute.

Bei den Sportwetten und Lotterien ist der Reingewinn sogar vollumfänglich für gemeinnützige Zwecke abzuführen.

4. Netzsperre und legale Casino-Anbieter:

Die Hoster in der Schweiz sind dazu angehalten, Anfragen bezüglich ausländischer Spielcasinos durch Nutzer aus dem Landesinneren zu sperren.

Auf diese Weise soll die Aufmerksamkeit auf die durch die ESBK lizenzierten Schweizer Casinos gelenkt werden.

5. Ăśberwachung des Spielverhaltens:

Es findet ein minutiöses Monitoring der eigenen Aufenthalte auf den Plattformen statt. Dennoch ist der Spielerschutz Sache der einzelnen Casinoseiten.

Inwieweit dieses Konzept zu einem höheren Spielerschutz beiträgt als in der Vergangenheit, ist längst nicht geklärt. Doch die Strukturen für einen erhöhten Schutz liegen vor.

zum Inhaltsverzeichnis

3.) Wichtige Ă„nderungen des neuen Geldspielgesetzes in der Schweiz

In der Schweiz wurden Online-Casino-Spiele erlaubt. Zuvor waren Roulette, Blackjack und Poker im Internet nämlich verboten. Konzessionierte Spielcasinos dürfen diese Games inzwischen online anbieten.

Im gleichen Zuge fand jedoch das Verbot der Nutzung ausländischer Glücksspielseiten im Gesetz seinen Platz. Die Umsetzung erfolgt über eine Netzsperre. Schweizer sehen, wenn sie ein ausländisches Internet-Casino aufrufen wollen, eine Stopp-Seite samt Information auf Sperre. Dadurch findet eine gezielte Umleitung auf die Schweizer Casinoseiten mit Lizenz statt.

Abseits der Casinospiele wurden neben den schon vorher erlaubten Sportwetten, jetzt auch Live-Wetten ins Geldspielgesetz integriert. Erneut sind ausländische Wettangebote jedoch gesperrt. Doch bei Swisslos und anderen schweizerischen oder staatlichen Anbietern dürfen Wetten ganz legal platziert werden.

Pokerturniere außerhalb der Casinos können eine Bewilligung erhalten, sofern das Startgeld unter 200 Franken und die Gesamtsumme des Einsatzes unterhalb von 20.000 Franken liegt. Geldspiele im Freundeskreis oder in der Familie sind erlaubt, sofern sie nicht gewerbsmäßig erfolgen.

tax free iconAufgepasst: FrĂĽher waren Gewinne im Casino von der Steuer befreit. Beim Lotto und den Sportwetten galt es jedoch EinkĂĽnfte ĂĽber 1.000 Franken zu versteuern. Jetzt sind Lotteriegewinne bis zur Schwelle von einer Millionen Franken steuerfrei.

zum Inhaltsverzeichnis

4.) Online Casino Schweiz: VerfĂĽgbare Zahlungsmethoden

chf-schweizer-frankenZunächst einmal unterscheidet sich die Auswahl an Bezahlmethoden je nach Online-Casino in der Schweiz. Ein großer gemeinsamer Nenner sind jedoch die Kreditkarten, die praktisch überall für Zahlungen bereitstehen. Mit der Postfinance Card oder Paysafecard bezahlen Kunden im Prepaid-Verfahren.

Diese Karten lassen sich offline erwerben und über einen PIN in Höhe des verfügbaren Guthabens überspielen. Häufig steht ebenso die klassische Banküberweisung bereit. Allerdings dauert es hierbei meist etwas länger, bis das Geld auf dem Spielerkonto eintrifft.

Ungeduldige versuchen es daher häufig mit den E-Wallets. Neteller und Skrill sind zwei Namen, die auch in Deutschland für das Bezahlen im Casino häufig zur Anwendung kommen. Selbst die Sofortüberweisung von Klarna, die ihren Ursprung in der Bundesrepublik hat, haben wir schon entdeckt. Per Twint lässt sich übrigens bequem via App bezahlen. Für alle mobilen Nutzer ist diese Zahlungsweise zu empfehlen. Obendrein hat zumindest das casino777 Apple Pay für alle iOS-Nutzer im Portfolio gelistet.

casino777davos-bonus-1024x228Bild zeigt: Den speziellen Anmeldenbonus fĂĽr Spieler im 777 Casino Davos.MehrWeniger

zum Inhaltsverzeichnis

5.) Schweizer Online-Casinos: Spielangebot und Software-Partner

Anfangs machten wir uns ein wenig Sorgen. Denn mit dem Start des ersten Online-Casinos in der Schweiz, war das Spieleangebot nur rudimentär vorhanden. Es gab eine schmale Auswahl an Slots – zumindest verglichen mit der ausländischen Konkurrenz. Und Tischspiele, sowie ein Live-Casino, standen noch nicht zur Verfügung.

Doch das Bild hat sich drastisch gewandelt. Durch den Abschluss von Partnerschaften mit renommierten Software-Entwicklern ist das Spieleangebot ungefähr auf dem Niveau anderer bekannter Spielcasinos im Internet.

Roulette, Blackjack und Baccarat gibt es in unterschiedlichen Varianten und mit verschiedensten Einsatzhöhen. Die größte Vielfalt ist jedoch weiterhin bei den Spielautomaten vorzufinden. Poker ist nach wie vor in eher geringer Anzahl vorhanden. Im Live-Casino sind Spieler nicht nur auf Roulette (auch in Deutsch) oder Blackjack begrenzt. Dort lässt sich ebenfalls Pokern und Baccarat spielen. Obendrein haben beliebte Spielshows, wie Monopoly, Lightning Dice oder Dream Catcher ins Programm gefunden.

original-novoline-slotsOriginal Novomatic Slots: Diese entdeckt man beispielsweise bei Starvegas. Dazu zählen neben Book of Ra auch Sizzling Hot, Lucky Lads´s Charm und mehr.

Weitere Partner, wie iSoftbet, Red Tiger, NetEnt, Gaming1, etc. sind bei den Schweizer Online-Casinos mit ihren Produkten großflächig vertreten. Und die Vielfalt steigt immer weiter an.

zum Inhaltsverzeichnis

6.) Mit einem Virtuellen Privaten Netzwerk (VPN) die Netzsperre umgehen

information iconIn der Schweiz sind ausländische Online-Casinos verboten. Tatsächlich ist eine Netzsperre eingerichtet, welche den Zugriff auf internationale Casinoseiten verbietet.

Grundsätzlich reicht die Spielevielfalt vor Ort, da die Spielbanken mit renommierten Partner zusammenarbeiten, vollkommen aus. Man kann allerdings mittels VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) auch auf eigentlich gesperrte Casinos von der Schweiz aus zugreifen.

vpn playerIn die technischen Details wollen wir gar nicht näher eingehen. Vom Grundsatz her handelt es sich um ein Plug-In oder Programm, welches der besuchten Internetseite einen anderen Standort vorgaukelt.

Wer in Lugano (Schweiz) lebt, kann sich mit diesem Kniff mit Leichtigkeit als Bürger von Großbritannien ausgeben. Das Internet denkt, über die Vergabe einer entsprechenden IP-Adresse, dass das betriebene Endgerät dort steht. Da die Schweizer Netzsperre nur aus dem Inland und von dort für ausländische Glücksspielseiten gilt, lässt sich diese Hürde mit einem VPN umgehen.

zum Inhaltsverzeichnis

7.) Die Top 5 Alternativen via VPN 2020

Bestbewertetes Casino

Bonus200€
+ 50 Freispiele

  • VIP Club fĂĽr Schweizer
  • Lizenz der MGA Malta
  • Erstklassiger Kundendienst
MGA Malta 2001
2.

Bonus250€
+ 120 Freispiele

  • Auf Mobile Gaming spezialisiert
  • Nur Top Entwickler
  • Sicher und schnell einzahlen
MGA Malta
UK Gambling C.
2016
3.

Bonus200€
+ 200 Freispiele

  • Monatliche Werbeangebote
  • Exklusive Spiele speziell auf Mr. Green abgestimmt
  • Gut erreichbarer Kundendienst
MGA Malta 2007
4.

Bonus1.000€

  • Sportwetten und Casino Spiele
  • Mehrere Millionen in den Jackpots
  • Zuverlässige Auszahlungen
MGA Malta
Schleswig-Holstein
2006
5.

Bonus250€

  • Top Roulette Casino in der Schweiz
  • Roulette Club mit Bonusvorteilen
  • Mehrere hundert Freispiele pro Monat
MGA Malta 2001
MehrWeniger

Lohnt es sich als Schweizer ein ausländisches Casino aufzusuchen?

Smiley confused iconEin VPN einzurichten, um nicht nur Online Casinos in der Schweiz nutzen zu mĂĽssen, ist ein Kinderspiel. Ganz ehrlich, es braucht keine zwei Minuten und schon ist die Software aufgespielt und die Netzsperre umgangen.

Schweizer Bürger verstoßen damit gegen das heimische Geldspielgesetz. Aus unserer Sicht ist es zwar unwahrscheinlich, dass der Staat hier die Mittel hat einzugreifen. Dennoch sollte man sich der möglichen Konsequenzen bewusst sein, bevor man sich für die Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks entscheidet.

Ein wichtiger Aspekt ist die Tatsache, dass das ausländische Online-Casino den Standort natĂĽrlich “herausfinden” kann. Solange man Geld einzahlt und verliert, wird man noch nichts davon merken. Doch bei einer PrĂĽfung im Zuge der Auszahlung kommt eventuell heraus, dass ein VPN benutzt wird.

Damit findet ein Verstoß gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) statt und wird unweigerlich zur Diskussionen über die Auszahlung der Gewinne kommen.

idea iconWieso fliegt die Verwendung der Software auf? VPNs werden alle ĂĽber einen Server laufen. Daher ist die IP-Adresse der Anwender identisch. Und diese IP-Adressen sind findigen Casinoanbietern inzwischen bekannt. Daher raten wir dazu bei den Schweizer Online-Casinos zu verweilen.

Also Schweizer Touristen via VPN auf den heimischen Markt zugreifen

people iconWer als deutscher Casino-Spieler Urlaub in der Schweiz macht, hat eventuell ein Problem. Eigentlich sollte am Abend das Stammcasino im Internet genutzt werden. Doch die Netzsperre macht dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung. Jetzt scheint es eine clevere Lösung den VPN einzurichten, um weiterhin spielen zu können. Tatsächlich schätzen wir die Gefahr hier wesentlich geringer ein. Denn im Zweifel ist der Wohnort und die Bankadresse in Deutschland ohne Probleme nachzuweisen.

Allerdings mag es einige Casinos geben, die allein die Verwendung eines VPNs als Verstoß gegen die AGB sehen. Eine Verweigerung der Auszahlung ist daher längst nicht vom Tisch. Um sicherzustellen, dass alles seine Richtigkeit hat, sollte man vorher schon den Kontakt zum Support suchen.

Eine einfache Nachfrage vor Reiseantritt und die Gewissheit kehrt ein. Nach unserer Auffassung ist die Verwendung eines VPN hier zulässig. Selbst im Bundesgesetz über Geldspiele (BGS) der Schweiz ist bei der Umsetzung immer nur von der „Bevölkerung“ die Rede und diese bezieht sich hierbei aus dem Kontext auf die Eidgenossenschaft.

zum Inhaltsverzeichnis

5 Fragen und Antworten zu den Online Casinos in der Schweiz

  1. Erfordern Casino-Spiele in der Schweiz den Einsatz von echtem Geld?
  2. Lässt sich im Schweizer Online-Casino ein deutschsprachiger Support finden?
  3. Warum stehen bislang nur so wenige Online-Casinos in der Schweiz zur VerfĂĽgung?
  4. Begehe ich eine Straftat, sollte ich die IP-Sperre via VPN umgehen?
  5. Wie funktioniert ein Internet-Casino in der Schweiz?

Viele Fakten zum Thema Online Casino Schweiz haben wir nun bereits behandelt, aber einige wichtige Fragen haben sich bislang nicht im Text erläutern lassen. Daher listen wir im folgenden Abschnitt, die häufigsten Fragestellungen und versuchen diese so präzise wie möglich zu beantworten.


1.) Erfordern Casino-Spiele in der Schweiz den Einsatz von echtem Geld?

money iconGanz generell ist dies nicht zwingend erforderlich. Viele Online-Casinos in der Schweiz, wie Jackpots.ch, erlauben die Verwendung eines sogenannten Demo-Modus.

Auf diese Art und Weise ist es möglich, beispielsweise die Spielautomaten einem Test zu unterziehen. Da man jedoch nur Spielgeld einsetzt, darf man ebenfalls nicht mit echten Gewinnen rechnen.

zum Inhaltsverzeichnis

2.) Lässt sich im Schweizer Online-Casino ein deutschsprachiger Support finden?

support iconDie Homepage steht in deutscher Sprache zur VerfĂĽgung. Damit ist das FAQ (Fragen und Antworten) natĂĽrlich ebenfalls fĂĽr deutschsprachige Besucher zu lesen. Und freilich antworten die Mitarbeiter im Support ebenfalls auf Deutsch.

Bisweilen werden weitere Sprachen, wie Englisch, Französisch und Italienisch (z.B. unter Starvegas.ch) angeboten. E-Mail, Telefon und Live-Chat sind nicht immer alle verfügbar. Doch die Antwortzeiten sind nach unserer Erfahrung überraschend kurz.

zum Inhaltsverzeichnis

3.) Warum stehen bislang nur so wenige Online-Casinos in der Schweiz zur VerfĂĽgung?

Tatsächlich geht der Prozess ein wenig schleppend voran. Dabei haben praktisch alle 21 Spielbanken in der Schweiz eine Konzession beantragt.

Bislang haben jedoch nur fünf Online-Casinos eine Lizenz und Spielbewilligung erhalten (Baden, Luzern, Davos, die Swiss Casinos und Interlaken). Bern wird voraussichtlich als nächstes folgen. Denn hier liegen Lizenz und Spielbewilligung bereits vor.

zum Inhaltsverzeichnis

4.) Begehe ich eine Straftat, sollte ich die IP-Sperre via VPN umgehen?

wifi-64x64.pngDie EU setzt sich gegen Geo-Sperren ein. Aktuell ist es in der Schweiz jedoch so, dass Bürger des Landes per Gesetz zur Nutzung der heimischen Spielcasinos verpflichtet sind. Bestenfalls ist die Verwendung eines VPN also eine Grauzone. Allerdings handelt es sich beim vorliegenden Artikel nicht um eine Rechtsberatung, sondern lediglich um eine redaktionelle Einschätzung und Analyse der Sachlage.

Im Zweifel können die Einsätze beim Anbieter jedenfalls verloren sein. Ob man das Risiko eingehen will, muss jeder für sich selbst entscheiden.

zum Inhaltsverzeichnis

5.) Wie funktioniert ein Internet-Casino in der Schweiz?

casino-house iconDer erste Besuch bei einem Online-Casino in der Schweiz? Am Besten wählt man eine der hier vorgestellten Spielbanken aus und steuert die Homepage an. Wichtig ist, dass man bei der Registrierung wahrheitsgemäße Daten einträgt.

AnschlieĂźend fehlt nur noch die Einzahlung von Spielguthaben.

important iconBei den meisten Anbietern steht der Neukundenbonus optional zur Verfügung. Während einige Casinos den Bonus automatisch gut schreiben, muss man bei anderen Marken aktiv angeben, dass man diesen in Anspruch nehmen will. Vor Abschluss einer Anmeldung bzw. der Einzahlung empfehlen wir daher immer zu prüfen, wie man den Casinobonus löst.

Danach gilt es nur noch Casino-Spiele auszuwählen und Einsätze zu platzieren. Roulette, Blackjack, Baccarat, Poker, Spielautomaten und vieles mehr steht zur freien Verfügung.

zum Inhaltsverzeichnis

Fazit zu Online Casinos in der Schweiz: Legal und seriös spielen

Die Schweiz hat die Landesgrenzen für ausländische Casinos 2019 geschlossen. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten brauchen die Eidgenossen sich jedoch keine Sorgen mehr machen. Denn die landesbasierten Spielbanken haben unlängst Partnerschaften geschlossen. Sogar die Novoline Spiele sind dort jetzt verfügbar.

Die Anzahl der Online-Casinos in der Schweiz wird noch weiter ansteigen. Und die Vielfalt an Spielen ist schon jetzt beachtlich. DarĂĽber hinaus wissen die Boni zu ĂĽberzeugen. Letztlich agieren alle Betreiber in einem rechtlichen Rahmen, der umgekehrt auch fĂĽr die Kunden ein Sicherheitsnetz darstellt. Kurz und knapp: In den Online-Casinos der Schweiz sind Spielautomaten und Tischspiele legal zu genieĂźen!


Seriosität und Sicherheit: Wichtige Links und weiterführende Hinweise

auction iconIm Jahr 2017 hat die Schweiz ein neues Bundesgesetz ĂĽber Geldspiele erstellt. Dieses Gesetz ersetzt das vorher gĂĽltige Spielbankengesetz, sowie das Lotteriegesetz. Weiterhin sind neuerdings Online-Spiele, wie Poker, Roulette und Blackjack zugelassen.

Allerdings dürfen nur landbasierte Spielbanken auf ihren Internetauftritten die jeweiligen Games feilbieten. Denn es wird eine von der Eidgenössischen Spielbankenkommission[1] vergebene Lizenz benötigt.

Bezüglich der Erstellung des Gesetzes ist das Bundesamt für Justiz BJ[2] zuständig. Bezogen auf das Geldspielgesetz findet sich dort eine Sammlung von Artikeln, welche den Prozess bis zur Einführung der neuen Rechtsvorschriften sehr schön zusammenfassen. Eine entsprechende Dokumentation und weitere Informationen sind nachfolgend einzusehen.

Mit insgesamt 146 Artikeln und sich auf Artikel 106 der Bundesverfassung stützend, ist das Bundesgesetz für Geldspiele (BGS)[3] – Auch Geldspielgesetz genannt – am 1. Januar 2019 in Kraft getreten. Auf Basis dieses Gesetzes vergibt die ESBK Lizenzen und Spielgenehmigungen. Weiterhin sind Themen wie Aufsicht und Sicherheitskonzepte dort aufgenommen.



[1]Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) – https://www.esbk.admin.ch/esbk/de/home.html

[2]Bundesamt fĂĽr Justiz -> Abgeschlossene Rechtsetzungsprojekte -> Geldspielgesetz – https://www.bj.admin.ch/bj/de/home/wirtschaft/gesetzgebung/archiv/geldspielgesetz.html

[3]Bundesgesetz ĂĽber Geldspiele (Geldspielgesetz, BGS) – https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20172704/index.html


Autor: Jytte Theilen
Letztes Update:
Bewertet wurde: Schweiz
Autor Bewertung: 90%